Günter Eggert gestorben – Unser Kultur­wart hat uns verlassen

Der ehema­lige Leiter des Essener Polizei­mu­sik­korps starb jetzt im Alter von 89 Jahren. Er war ein Teil des Essener Musik­le­bens. Nicht nur als Leiter des Polizei­or­ches­ters, sondern auch als Mitgründer und Dirigent des Schöne­be­cker Jugendblasorchesters.

Für die Essener Polizei war er bürger­naher Botschafter. Legendär waren seine Konzerte im Pavillon des Gruga­parks. Mit Musik­ver­stand und charmanter Modera­tion begeis­terte er seine Zuhörer, meist vor vollem Haus.

Der Folkwangschüler (Hornist) wurde nach dem Krieg Polizist und übernahm 1969 die Leitung des Musik­korps bis zu seiner Pensio­nie­rung 1988. Danach blieb der der Musik und seiner Polizei weiterhin verbunden. Den Taktstock beim Jugend­blaso­chester legte der Polizei­haupt­kom­missar a. D. und Träger des Bundes­ver­dienst­kreuzes erst 2002 aus der Hand.

Zu seinem 85. Geburtstag gab es zu seinen Ehren ein großes Konzert in der Licht­burg. Dem Polizei­sport­verein blieb er bis jetzt als Kultur­wart verbunden. Günter Eggert legt jetzt für immer sein kleines Horn aus den Händen, das er bei allen Gelegen­heiten spielte, auch bei Beiset­zungen seiner Kollegen und Freunde. Nun muss ein anderer dies für ihn tun.“

Text und Bilder Uwe Klein

Günter Eggert gestorben

Günter Eggert gestorben

Günter Eggert gestorben

Günter Eggert gestorben

Alle Themen und Events nach Jahren

2022

2021

2019

2018

2017

2016

2015