PSV Essen Taekwondo

Taekwondo

Kerstin Hamacher
(7. Dan, Trainer A‑Lizenz, Prüfer­li­zenz DTU)

Was ist
Taekwondo

Taekwondo (TKD) ist ein korea­ni­scher Kampf­sport – eine Form der waffen­losen Selbst­ver­tei­di­gung. Angewandt werden Block- und Schlag­tech­niken, es dominieren jedoch die dynami­schen Fußtech­niken.

TKD besteht aus verschie­denen vielfäl­tigen Diszi­plinen:

  • Grund­schule – zum Erlernen und Perfek­tio­nieren jeder einzelnen Technik
  • Formen­lauf – grund­schul­mä­ßiger Kampf gegen imagi­näre Gegner
  • Selbst­ver­tei­di­gung – Vertei­di­gung gegen waffen­lose Angriffe sowie gegen Angriffe mit Stock und Messer
  • Partner­übung – zum Erlernen von Distanz­ge­fühl sowie um die Kontrolle über die eigenen Techniken zu perfek­tio­nieren
  • Wettkampf – besteht aus Wettkampf­übungen sowie freiem Sparring (Vollkon­takt)
  • Bruch­test – dient als Kontrolle für eine korrekt ausge­führte Taekwondo-Technik Der Bruch­test dient nicht zu Trainings­zwe­cken. Er wird ledig­lich bei den höheren Gürtel­graden bei Prüfungen abgefragt.

Taekwondo lässt auch positive charak­ter­liche Eigen­schaften wie Geduld und Durch­hal­te­ver­mögen, Respekt, Selbst­dis­zi­plin und Arbeiten an den eigenen Schwä­chen und Stärken nicht unberück­sich­tigt.

Die Abtei­lung des PSV trainiert im Bürger­zen­trum „Villa Rü“, Giradetstr. 21, 45131 Essen jeweils Diens­tags und Donners­tags in der Aula (1. Etage) in der Zeit:

  • 17.00 – 18.00 Uhr Kinder Anfänger ab 8 Jahren
  • 18.00 – 19.00 Uhr fortge­schrit­tene Kinder
  • 19.00 – 20.30 Uhr Jugend­liche / Erwach­sene

Bei Inter­esse einfach vorbei­kommen – ein Probe­trai­ning ist jeder­zeit möglich!

Menü