Die musikalische Gestaltung am Sonntag erfolgte durch den Polizeichor Essen.

100 Jahre Lieder­tafel Puderbach

Zum hundert­jäh­rigen Bestehen der Lieder­tafel Puder­bach erging eine Einla­dung an den Polizei­chor Essen mit der Bitte um Mitge­stal­tung ihres Festkom­mers, der dieser gern folgte.

Die Verbin­dungen nach Puder­bach reichen nahezu 40 Jahre zurück und beruhen auf dem familiären Kontakt des Sängers Rudolf Winkler der Lieder­tafel Puder­bach zu Paul Sonnen­schein, einem inzwi­schen verstor­benen Mitglied des Polizei­chores Essen. Persön­liche Kontakte u.a. zu Renate und Karl Wolf, zur Familie Richard Henn und Robert Windisch­mann aus Puder­bach haben diese Bezie­hung bis heute erhalten.
Die Begeg­nungen beider Chöre finden nun bereits zum sechsten Male statt und zeigen, dass über die Musik das persön­liche und kultu­relle Mitein­ander durchaus einen bleibenden Kontakt mit anderen Menschen fördern und dauer­haft vertiefen kann.
Alfred Brede

Sie und die nachfol­gend genannten befreun­deten Chöre boten einen bunten musika­li­schen Strauß mit gern gehörten Liedern und bisweilen auch „Ohrwür­mern“.
Es traten auf
die Chorge­mein­schaft Wahlrod
der Frauen­chor Rüscheid und MGV Rüscheid
der MGV 1899 Dernbach
der MGV Horhausen e.V.

Auch an dieser Stelle soll ein herzli­ches Danke­schön an alle am Gelingen dieser erleb­nis­rei­chen Reise Betei­ligten ausge­spro­chen werden …
… allen Sängern des PCE für ihr diszi­pli­niertes und konzen­triertes Auftreten.
… Peter Nolten für seine Organisation.
… Klaus Tertünte und Günter Lattek für die Notenverwaltung.
… den Busfah­rern für sicheren und pünkt­li­chen Transport.
… unseren beiden Vizechor­lei­tern Dieter und Christoph.
… Stephan Peller für seine inten­sive und präzise Vorbe­rei­tung auf dieses Konzert.
… den Mitar­bei­tern der Lieder­tafel Puder­bach für die Einla­dung und ihre organi­sa­to­ri­sche und leibliche Betreuung.
… und schließ­lich unserem Vorsit­zenden für all die inves­tierte Arbeit und Mühe.

Das Wildparkhotel in Bad Marienberg lud zum verweilen ein.
Das Wildpark­hotel in Bad Marien­berg lud zum verweilen ein.
Das Domizil...
Das Domizil…
Vom Hotel aus gab es einen herrlichem Blick in die weite Landschaft des Westerwalds.
Vom Hotel aus gab es einen herrli­chem Blick in die weite Landschaft des Westerwalds.
Gemütliches Entspannen nach der strapaziösen Anreise.
Gemüt­li­ches Entspannen nach der strapa­ziösen Anreise.
Geselliges Beisammensein nach der Ankunft.
Gesel­liges Beisam­men­sein nach der Ankunft.
Die päpstliche Basilika deren Bau vor 800 Jahren begonnen wurde.
Die päpst­liche Basilika deren Bau vor 800 Jahren begonnen wurde.
Der Polizeichor konnte die phantastischen akustischen Eigenschaften der Kirche ausprobieren und genießen.
Der Polizei­chor konnte die phantas­ti­schen akusti­schen Eigen­schaften der Kirche auspro­bieren und genießen.
Verheißungsvoller Auftakt
Verhei­ßungs­voller Auftakt
Der Braumeister erläuterte Verfahren und Bedeutung des Bierbrauens im Orden.
Der Braumeister erläu­terte Verfahren und Bedeu­tung des Bierbrauens im Orden.
„Wir sind zwar nur ein kleiner Teil der Gruppe, aber können wir trotzdem spontan und auswendig „Aus der Traube in die Tonne“?“ Wir konnten!
„Wir sind zwar nur ein kleiner Teil der Gruppe, aber können wir trotzdem spontan und auswendig „Aus der Traube in die Tonne“?“ Wir konnten!
Festlich gedeckter Tisch im „Gemeinschaftshaus“ des Ortes.
Festlich gedeckter Tisch im „Gemein­schafts­haus“ des Ortes.
Besuch des Polizeichores Essen vor 25 Jahren.
Besuch des Polizei­chores Essen vor 25 Jahren.
Besuch vor 25 Jahren: Erkennt sich jemand wieder?
Besuch vor 25 Jahren: Erkennt sich jemand wieder?
Das Festkonzert wurde eröffnet durch den Jubiläumschor, die Liedertafel Puderbach.
Das Festkon­zert wurde eröffnet durch den Jubilä­ums­chor, die Lieder­tafel Puderbach.
Befreundeter Chor
Befreun­deter Chor
Viel Liedgut gab es zu hören.
Viel Liedgut gab es zu hören.
Ein abwechslungsreiches Programm sorgte für ein gelungenes Jubiläum.
Ein abwechs­lungs­rei­ches Programm sorgte für ein gelun­genes Jubiläum.
Der PSV-Chor gefiel besonders mit bekannten Klängen wie „Blowin´ in the Wind“, „Capri-Fischer“, „Kriminaltango“, wie auch den flotten Weisen „Marina“ und der „Tritsch-Tratsch-Polka“.
Der PSV-Chor gefiel beson­ders mit bekannten Klängen wie „Blowin´ in the Wind“, „Capri-Fischer“, „Krimi­nal­tango“, wie auch den flotten Weisen „Marina“ und der „Tritsch-Tratsch-Polka“.
Die musikalische Gestaltung am Sonntag erfolgte durch den Polizeichor Essen.
Die musika­li­sche Gestal­tung am Sonntag erfolgte durch den Polizei­chor Essen.
Frater Gregor Brandt
Frater Gregor Brandt
Alfred Brede bedankt sich für die schönen Stunden.
Alfred Brede bedankt sich für die schönen Stunden.
In gewohnt spritziger und humorvoller Art übernahm Alfred Brede die Moderation.
In gewohnt sprit­ziger und humor­voller Art übernahm Alfred Brede die Moderation.
Zu guter Letzt: Danksagungen und Hundetausch.
Zu guter Letzt: Danksa­gungen und Hundetausch.
Stephan Peller und Alfred Brede
Stephan Peller und Alfred Brede
Am Sonntagsmorgen: Pfarrerin Hanne Hahmann fand in ihrer Predigt besinnliche und mahnende Worte.
Am Sonntags­morgen: Pfarrerin Hanne Hahmann fand in ihrer Predigt besinn­liche und mahnende Worte.
Menü