Theo Paul gestorben

Liebe Kolle­ginnen und Kollegen,

wir müssen uns von einem Kollegen verab­schieden. Am 08.05.2021 starb Theodor Paul im Alter von 88 Jahren. Seine dienst­li­chen Stationen in den ehema­ligen Organi­sa­ti­ons­formen waren der Schutz­be­reich II („Rütten­scheid“), Leiter Verkehrs­dienst und Leiter des Sachge­bietes S IIa (Aus- und Fortbildung).

Am Freitag­abend lud Polizei­prä­si­dent und Vorsit­zender des PSV Frank Richter zum tradi­tio­nellen „Kultur­abend“ ein. Musical­stücke, ein bisschen Swing, Witziges und Nachdenk­li­ches trugen junge Studenten der Folkwang Univer­sität der Künste mit einer enormen Spiel­freude unter der Leitung von Professor Michael David Mills vor.

Theodor Paul mit Michael Dybowski

Seine Kollegen schätzten ihn als einen sehr ruhigen, zurück­hal­tenden und beson­nenen Mann. Theo blieb bis jetzt der Polizei, der IPA und dem Polizei­sport­verein als Ehren­mit­glied eng verbunden. Er wohnte in Kupferdreh.

Die Fotos zeigen Theo Paul 1972 bei der Vorstel­lung des ersten Radar­wa­gens der Polizei­be­hörde Essen und im höheren Alter mit dem Ex-Polizei­­­prä­­si­­denten Michael Dybowski (rechts im Bild).

Menü